NEWS | 21.04.2022

Deutsches Meeresmuseum ermöglicht Eintauchen in die Geräuschlandschaften des Meeres

Anlässlich des „Internationalen Tages gegen Lärm“ lädt das Deutsche Meeresmuseum am 27. April dazu ein, in Klangsesseln die natürlichen und vom Menschen gemachten Geräusche im Meer zu entdecken.

Stralsund, 21.04.2022 – Sowohl im OZEANEUM als auch im Infopunkt MEERESMUSEUM werden am 27. April von dem DAM Mitglied, Deutsches Meeresmuseum Stralsund, entwickelte Klangsessel, sogenannte Sonic Chairs, erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. In den multimedial bespielten Sitzmöbeln, die den Titel „Klangwelt Ozean“ tragen, können Interessierte verschiedene Geräuschkulissen aus den Ozeanen erkunden. „Dabei wird deutlich, wie überlebenswichtig Geräusche für die Kommunikation der Meerestiere sind und welche Auswirkungen Lärm im Meer auf die Meeresumwelt hat“, erläutert Dr. Dorit Liebers-Helbig, die am Deutschen Meeresmuseum für das Projekt verantwortlich ist. Dass diese Töne auch kunstvoll interpretiert werden können, beweisen die Ergebnisse des internationalen Hackathons „Your Ocean Sound“. In den Sonic Chairs kann den Sieger-Kompositionen des Wettbewerbs gelauscht werden.

„Klangwelt Ozean“ wurde im Forschungsprojekt „Hearing in Penguins“ realisiert und entstand in Kooperation mit dem Umweltbundesamt sowie dem Museum für Naturkunde Berlin. Die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien förderte „Klangwelt Ozean“ im Rahmen von „Neustart Kultur“. Das Deutsche Meeresmuseum plant, das Angebot insbesondere auf Veranstaltungen und Messen zu präsentieren. Gäste des Umweltbundesamtes in Dessau können einen Sonic Chair im dortigen Foyer nutzen.

 

Premiere hat der Sonic Chair in Stralsund im Rahmen der „Stralsunder Tage für Klima und Meer“. Sie wird vom Ausstellungsteam begleitet:

OZEANEUM Stralsund

  • 27. April 2022, 11 bis 15 Uhr, Ebene „Meeresgrund“ am Aquarium „Offener Atlantik“, mit gültigem Eintrittsticket

Infopunkt MEERESMUSEUM

  • 27. April 2022, 11 bis 15 Uhr, Eintritt frei

(Im Infopunkt MEERESMUSEUM wird der Sonic Chair auch nach dem 27. April während der Öffnungszeiten Gästen zur Verfügung stehen.)

Weitere Informationen


Kontakt

Deutsches Meeresmuseum
Presse-  und Öffentlichkeitsarbeit
Almut Neumeister | almut.neumeister@meeresmuseum.de

 


Header-Bild: In Klangsesseln, sogenannten Sonic Chairs, können Gäste des OZEANEUMs in die Geräuschkulisse des Meeres eintauchen. Foto: Deutsches Meeresmuseum / Anke Neumeister

Seite teilen

Newsletter

Immer aktuell informiert mit dem DAM-Newsletter.

Unsere Förderer

Die Bundesregierung und die Regierungen der fünf norddeutschen Bundesländer unterstützen den derzeitigen Aufbau und fördern die DAM.