DAM- Forschungsmissionen

Informationsveranstaltung am 12.12.2019

Am 12. Dezember haben wir über einhundert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Hamburg zu einer Info-Veranstaltung zu den DAM Forschungsmissionen begrüßt, bei der das geplante Ausschreibungs- und Antragsverfahren sowie der Prozess der Begutachtung erläutert wurden. Dabei haben die Schreibteams auch den aktuellen Stand der Missionsvorschläge „Marine Kohlenstoffspeicher als Pfad zur Dekarbonisierung“ und „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ vorgestellt. Die ausführlichen Texte zu den Missionsvorschlägen können Sie als pdf herunterladen:

Das BMBF bereitet gegenwärtig Förderbekanntmachungen für die Forschungsmissionen im Bundesanzeiger vor (eine pro Mission), in der die Inhalte der Missionen beschrieben werden. Die Ausschreibung erfolgt auf Ebene der in den Missionsvorschlägen beschriebenen Arbeitspakete (AP) und soll voraussichtlich Anfang 2020 vorliegen. Weitere Informationen zum Ausschreibungs- und Antragsverfahren können Sie als pdf herunterladen.

Wenn Sie Interesse haben an einer der Missionen mitzuwirken, melden Sie sich bitte bei Annekatrin Lehmann, Leiterin des Kernbereichs Forschungsmissionen, E-Mail lehmann@deutsche-meeresforschung.de oder direkt bei den Schreibteams der beiden Missionsvorschläge (die Namen finden sie in den Texten zu den Missionsvorschlägen). 

Ulrich Bathman stellt die Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ vor. Foto: DAM/Sinje Hasheider
Diskussion der Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“. Foto: DAM/Sinje Hasheider
Andreas Oschlies stellt die Forschungsmission „Marine Kohlenstoffspeicher als Weg zur Dekarbonisierung“ vor. Foto: DAM/Sinje Hasheider
Michael Schulz ordnet die DAM in das deutsche Wissenschaftssystem ein. Foto: DAM/Sinje Hasheider