Makrelen

Gremien

Am 18. Juli 2019 trat die Verwaltungsvereinbarung zu Aufbau und Förderung der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) in Kraft. Hierin sind Aufgaben und Ziele sowie der Aufbau und die Gremienstruktur der DAM festgelegt.

Die Gremien der Deutschen Allianz Meeresforschung e.V. sind:

Im Frühjahr 2021 wurde das Stakeholder-Forum als unabhängiges Beratungsgremium eingerichtet.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung bestimmt die Grundsätze für die Arbeit der Deutschen Allianz Meeresforschung. Sie wählt den Vorstand und den Internationalen Beirat. Die Mitgliederversammlung nimmt den vom Vorstand vorgelegten Jahresbericht und die Jahresrechnung nach Billigung durch den Verwaltungsrat entgegen und entlastet den Vorstand auf Vorschlag des Verwaltungsrates. Die Mitgliederversammlung kann besondere Vertreter gem. § 30 BGB bestellen und diesen jeweils eigene Aufgabenkreise zuweisen. Ferner entscheidet die Mitgliederversammlung über sämtliche sonstigen der Mitgliederversammlung durch Gesetz oder an anderer Stelle der Satzung übertragen Aufgaben. Übersicht der DAM-Mitglieder.

Vorstand

Der Vorstand wird im Auftrag der Mitgliederversammlung die gemeinsamen Ziele der DAM umsetzen, und wird dafür mit den notwendigen Befugnissen ausgestattet. Der Vorstand leitet den Verein und entwickelt die von der Mitgliederversammlung und vom Verwaltungsrat zu genehmigende strategisch-konzeptionelle Ausrichtung der Deutschen Allianz Meeresforschung.

Mitglieder des Vorstands

Verwaltungsrat

Der Bund und die beteiligten Länder sind in die Entscheidungsprozesse der DAM über den Verwaltungsrat eingebunden. Der Verwaltungsrat überwacht die Arbeit der DAM und des Vorstandes. Er besteht aus sechs stimmberechtigten Mitgliedern, von denen eines vom Bund und jeweils eines von den beteiligten Ländern entsandt wird. Das vom Bund entsandte Mitglied führt genauso viele Stimmen wie den beteiligten Ländern insgesamt zustehen. Der Verwaltungsrat entscheidet mit einfacher Mehrheit.

Mitglieder des Verwaltungsrats:
  • Stefan Müller, Leiter der Abteilung „Zukunftsvorsorge – Forschung für Grundlagen und nachhaltige Entwicklung“, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Vorsitz)
  • Rüdiger Eichel, Leiter der Abteilung „Forschung, Innovation, Europa“, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  • Dr. Rolf Greve, Amtsleiter, Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Freie und Hansestadt Hamburg
  • Friederike Kampschulte, :  Abteilungsleiterin „Forschung, Innovation und Hochschulmedizin“, Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein
  • Woldemar Venohr, Leiter der Abteilung „Wissenschaft und Forschung, Hochschulen“, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mecklenburg-Vorpommern
  • Kay Wenzel, Abteilungsleiter „Hochschulen und Forschung“, Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Freie Hansestadt Bremen

Internationaler Beirat

Der Internationale Beirat ist das unabhängige wissenschaftliche Beratungsgremium der Deutschen Allianz Meeresforschung. Der Internationale Beirat begutachtet und bewertet Vorschläge zu Vorhaben und Aktivitäten in den Kernbereichen und begutachtet die Umsetzung der Forschungsmissionen der DAM.

Mitglieder des Internationalen Beirats
  • Prof. Dr. Peter Schlosser, Vorsitzender (Arizona State University, USA)
  • Dieter Janecek (Koordinator der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus, BMWK)
  • Petra Mahnke (Geschäftsführerin und Vorstand Gesellschaft für Maritime Technik, Deutschland)
  • Prof. Dr. Kate Moran (University of Victoria und CEO of Ocean Networks, Kanada)
  • Prof. Dr. Nadia Pinardi (University of Bologna, Italy)
  • Assoc. Prof. Dr. Thorsten Blenckner (Universität Stockholm, Schweden)
  • Prof. Dr. Katherine Richardson (University of Copenhagen, Dänemark)
  • Dr. Allison Schaap (National Oceanography Center, Großbritannien)
  • Prof. Dr. Stefan Schouten (NIOZ – Royal Netherlands Institute for Sea Research, Niederlande)
  • Sebastian Unger (Meeresbeauftragter der Deutschen Bundesregierung, BMUV)

STAKEHOLDER-FORUM

Das Stakeholder-Forum ist ein unabhängiges Beratungsgremium der DAM mit rund 30 Vertreter:innen, die überwiegend aus der Politik (Exekutive), Wirtschaft und Zivilgesellschaft kommen. Es dient als “Resonanz-Raum“ der DAM. Dafür wird es über laufende und geplante Aktivitäten der DAM informiert und gibt Rückmeldungen dazu. Eine wichtige Funktion hat das Forum als Impulsgeber und bei der Identifizierung gesellschaftlich relevanter Themen für künftige Forschungsmissionen und DAM-Aktivitäten.

Folgende Institutionen und Organisationen sind Mitglieder:
Politik/Bund
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Ministerialrätin Dr. Zage Kaculevski
  • Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), Achim Wehrmann
  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Dr. Hermann Pott
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV), Dr. Manuela Krakau
  • Bundesministerium der Verteidigung (BMVg), Leitender Technischer Regierungsdirektor Dr. Uwe Kretschmer
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), Ministerialrätin Dr. Anja Stenger
  • Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Anna-Lena Klaßen-Azabdaftari
Politik/norddeutsche Länder
  • Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, Freie Hansestadt Hamburg, Staatsrätin Dr. Eva Gümbel
  • Die Senatorin für Umwelt, Klima und Wissenschaft Bremen (SUKW), Staatsrätin Irene Strebl
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Staatssekretärin Susanne Bowen
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Staatssekretär Guido Wendt
  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Staatssekretär Prof. Dr. Joachim Schachtner
Wirtschaft/Verbände
  • Deutscher Fischerei-Verband (DFV), Peter Breckling  
  • Deutsches Maritimes Zentrum (DMZ), Claus Brandt
  • Gesellschaft für Maritime Technik (GMT), Petra Mahnke
  • Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Alexandra Dreyer
Behörde/Technikwissenschaften
  • Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI), Prof. Dr. Frank Thorenz
Zivilgesellschaft/Nichtregierungsorganisationen und Stiftungen
  • Brot für die Welt, Francisco Marí
  • Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Nadja Ziebarth
  • Deutsche Gesellschaft für Meeresforschung (DGM), Prof. Dr. Hanelt
  • Deutsche Meeresstiftung, Frank Schweikert
  • Fair Oceans, Kai Kaschinski
  • Greenpeace Deutschland, Dr. Sandra Schöttner
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU), Dr. Kim Detloff
  • World Wide Fund For Nature (WWF) Deutschland, Finn Viehberg 
Europäische Ebene
  • Joint Programming Initiative Oceans (JPI Oceans), Dr. Thorsten Kiefer
  • Mission Board for Healthy Oceans, Seas, Coastal and Inland Waters, Gesine Meißner
Weitere
  • International Conference for YOUNG Marine Researchers (ICYMARE), Simon Jungblut
  • Wissenschaft im Dialog (WID), Dr. Benedikt Fecher

Regularien des Stakeholder-Forums: PDF

DAM-Beauftragte

Beauftragte der DAM bearbeiten spezifische, übergeordnete Themen und werden in der Regel für zwei Jahre benannt. Ihre Aufgabe ist es, einerseits über aktuelle Entwicklungen gegenüber dem Vorstand, ggf. im “offenen Vorstand” und in der Mitgliederversammlung (MV) zu berichten. Anderseits sollen in Absprache mit dem Vorstand und der MV strategische Initiativen zur Weiterentwicklung der DAM sowie für Aktivitäten der DAM angestoßen werden. Die DAM-Beauftragten haben eine:n thematische:n Ansprechpartner:in in der DAM-Geschäftsstelle und nehmen ca. vierteljährlich an einer Vorstandssitzung (online) teil.

Fragen zu den DAM-Gremien?

Für allgemeine Informationen oder Rückfragen zu den Gremien wenden Sie sich bitte an Annekatrin Lehmann.

Newsletter

Immer aktuell informiert mit dem DAM-Newsletter.

Unsere Förderer

Die Bundesregierung und die Regierungen der fünf norddeutschen Bundesländer unterstützen den derzeitigen Aufbau und fördern die DAM.